Am Anfang stand die total verrückte Idee einen Motivwagen zum Thema “Zurück in die Zukunft” zu bauen. Anlass war der Festumzug zum Fehnjubiläum der Gemeinde Rhauderfehn. Und jetzt haben wir damit den 2. Platz gewonnen 😱💪🏼😁🏆🥈. Die Auswahl erfolgte dabei durch eine Arbeitsgruppe der Gemeinde. Insgesamt hatten am Festumzug 18 Motivwagen teilgenommen.

Diese Idee wurde dank der Hilfe und es Einsatzes vieler Personen Wirklichkeit.

Zunächst zu nennen sind viele ehemalige Schüler der KRO, die monatelang an dem DeLorean gearbeitet und viel Herzblut in dieses Projekt gesteckt haben. Zu nennen sind unter anderem Sven, der sich die Grundkonstrukion überlegt hat und für sämtliche Schweißarbeiten zuständig war, Eike, welcher sämtliche Elektroinstallationen ausgeführt hat, Matthias für die Programmierung, Andre für Holzarbeiten und Nils für die Beleuchtung des Fahrzeugs und viele weitere Personen mehr.

Den Bau von typischen Fehnbauwerken wie einer Windmühle, einer Klappenbrücke oder einem Plattbodenschiff wurden im Profil Technik Klasse 9 unter der Leitung von Sandra Anhut verwirklicht. Die Schüler überlegten sich dabei selbstständig die Konstruktion und setzten diese dann um. Auch der WPK Werken Klasse 7 war maßgeblich an diesem Projekt beteiligt und setzte die Vision von Rhauderfehn in der Zukunft um. Dabei entstanden Hochhäuser mit vielen witzigen Details.

Unter der Leitung von Diana Schüffler entstand die Beschriftung der Seitenwände. Auch hierbei waren viele Schülerinnen und Schüler der oberen Klassen der KRO beteiligt.

Das ganze Projekt wurde koordiniert von Volker Gerdes.

Zu nennen sind aber auch alle Schülerinnen, Schüler, Kolleginnen und Kollegen, die am Tag des Umzugs mitmaschiert sind und unsere Schule repräsentiert haben.

Leave a Comment