Wie (fast) jedes Jahr, fand am Dienstag, den 19. März wieder der Fehn-Cup in den Hallen des Schulzentrums statt.  Zu diesem großen Basketballturnier, welches von der Kreisrealschule ins Leben gerufen wurde und seitdem auch mit Hilfe der Schulsportassistenten der KRO organisiert wird,  traten in diesem Jahr acht Jungen- und sechs Mädchenteams aus 8 verschiedenen Schulen aus Ostfriesland und dem Emsland gegeneinander an.

Teilnehmer bei den Mädchen waren neben dem KRO-Team, das Gymnasium Rhauderfehn, die Realschule Aurich, das MAX Emden, die Möörkenschule Leer und das Mariengymnasium Papenburg.

Bei den Jungen traten an: die KRO, das Gymnasium Rhauderfehn, die Realschule Aurich, zwei Teams der Möörkenschule Leer, das MAX Emden, die Friesenschule Leer und das Ulricianum Aurich.

Die Mannschaften bestanden aus Schülerinnen und Schülern der 8. bis 10. Klassen. Gespielt wurde in insgesamt 25 Spielen in jeweils zwei Gruppen. Ein Spiel dauerte jeweils 15 Minuten ungestoppte Zeit, so dass jede Mannschaft an diesem Vormittag drei bzw. vier Spiele bestreiten musste.

Sieger bei den Mädchen wurde das Gymnasium Rhauderfehn.  Die noch sehr junge Mannschaft der KRO gewann die beiden Gruppenspiele und belegte nach der Finalniederlage einen guten zweiten Platz. Ein toller Erfolg, der für die nächsten Jahre hungrig nach mehr macht.

Bei den Jungen setzte sich das Team des Ulricianum Aurich durch. Die Jungen der KRO belegten am Ende den 5. Platz von acht Plätzen und zeigten sich damit als sehr gastfreundlich. Auch dieses Team ist noch sehr jung und wird sich weiter entwickeln, so dass in den nächsten Jahren sicherlich noch Erfolge kommen werden.

Leave a Comment