Wie in jedem Jahr, wurde auch in der Zeit zwischen den Herbstferien und Weihnachten die Verkehrstüchtigkeit der Fahrräder der Schülerinnen und Schüler der Kreisrealschule kontrolliert.

Insgesamt wurden 174 Fahrräder kontrolliert. Nach einer schriftlichen Ankündigung an die Eltern der Fahrradfahrer, erfolgte ein paar Tage später die erste Kontrolle. Die meisten Fahrräder waren in Ordnung, aber leider gab es in diesem Jahr mehr Fahrräder mit zum Teil erheblichen Mängeln als in den Jahren davor.

Neben der Beleuchtung, zwei funktionierenden Bremsen, einer funktionierenden Klingel muss das Vehikel auch über genügend Reflektoren verfügen. Immer mehr in Mode kommen Batterielichtanlagen. Diese sind aber nicht immer gut gewartet (leere oder schwache Batterien!) und oft ist besonders das Rücklicht nicht vernünftig angebracht und nicht wirklich gut sichtbar für nachfolgende Fahrzeuge zu erkennen.

Nach der ersten Kontrolle bekamen die Schülerinnen und Schüler genügend Zeit die großen Mängel zu beheben. Waren danach weiter Mängel zu erkennen, erfolgte ein weiteres Schreiben an die Eltern mit der dringenden Bitte das Fahrrad ihres Kindes in einen verkehrssicheren Zustand zu versetzen.

Besonders in der dunklen Jahreszeit erhöht neben einem verkehrstüchtigen Fahrrade auch das Tragen eines Helms und besonders helle bzw. reflektierende Kleidung auf dem Schulweg die Verkehrssicherheit Ihres Kindes.

 

Leave a Comment