Besonderen Besuch erhielten die Schülerinnen und Schüler der Kreisrealschule Overledingerland in Rhauderfehn am 15. November. Das „FranceMobil“ mit Loic Pointeaux machte bereits zum zweiten Mal Halt an der KRO, um den Schülern die französische Sprache auf spielerische Art näher zu bringen.

Seit vielen Jahren besteht zwischen Frankreich und Deutschland das Sprachprojekt, welches vom Deutsch-Französischen Jugendwerk, dem Institut Français und der Robert-Bosch-Stiftung gefördert wird. Es geht darum, die Jugendlichen für die französische Sprache zu begeistern und das häufig als schwierig dargestellte Fach mit Spaß zu erleben. Der aus Lothringen stammende Franzose Loic Pointeaux tourt seit zwei Monaten durch Niedersachsen und Bremen, um Französisch als lebendige Sprache zu vermitteln.

Gemeinsam mit den Französisch-Schülern der Jahrgänge sechs, sieben, acht und zehn hat Loic kleine Übungen und Spiele durchgeführt – alles auf Französisch versteht sich! „Die Schüler merken, dass sie auch ohne eine Übersetzung ins Deutsche alles verstehen und sich auch im Ausland verständigen können!“, erläutert Loic Pointeaux. Die spielerische Aktivität und das Erleben eines „echten Franzosen“ hinterlassen einen bleibenden Eindruck bei den Schülern. Auch im nächsten Jahr möchte die KRO das FranceMobil wieder nach Rhauderfehn einladen.

Den Schülern der KRO bleibt nur zu sagen: Merci beaucoup FranceMobil!


Leave a Comment